Untergegangen

Der Wiener Neustädter Kanal ist ein 1803 in Betrieb genommener und bis auf 63 km Länge erweiterter künstlicher Wasserlauf. Da spätere, private Eigentümer vorrangig Bahnprojekte verfolgten und wichtige Teile des Wasserweges zur Bahntrasse umwidmeten, ging die Kanalschifffahrt ab 1879 stark zurück und hörte noch vor dem Ersten Weltkrieg ganz auf.

158 Likes