Vom Turnen zum Trinken

Seit 1869 existierte in der Herklotzgasse eine Volksschule, die ab 1906 von diversen jüdischen Hilfsorganisationen und Vereinen genützt wurde, der Turnsaal im Hof zum Beispiel vom Turnverein Makkabi XV. 1939 wurde er „arisiert“, 1952 restituiert, in den späten 1990er-Jahren erwarb ein Anwalt die Schule und die benachbarte Erbsenschälfabrik, renovierte und machte ein Veranstaltungszentrum daraus. Die ehemalige Turnhalle ist jetzt ein Lokal.

3 Likes