Kaufhaus Herzmansky

August Herzmansky eröffnete 1863 eine Gemischtwarenhandlung in der Kirchengasse 2 im 7. Bezirk, die durch gehobenes Angebot und Fixpreise Anklang fand. 1892 war Herzmansky das größte Textilkaufhaus der Monarchie. Durch Architekt Maximilian Katscher wurde 1896/1897 der Neubau der Stiftgasse 3 errichtet. Die Erweiterung des Betriebs führte dazu, dass Herzmansky 1917 bereits fünf Häuser benötigte.

20 Likes